Minderung von Sicherheitslücken in der Blockchain-Sicherheit

Kryptowährungen können Menschen dabei helfen, sichere Transaktionen durchzuführen. Es gibt jedoch einige Probleme, die damit verbunden sind. Diese Probleme halten die Menschen davon ab, sie zu verwenden. Die Blockchain-Sicherheit nimmt unter diesen Problemen einen herausragenden Platz ein.

Es wurden verschiedene Studien durchgeführt, um die Sicherheit von Kryptowährungen zu analysieren und um herauszufinden, wie notwendige Lösungen eingeführt werden können, um die damit verbundenen Risiken zu minimieren. Basierend auf diesen Studien gab es ein Interview auf einer Forbes-Kolumne 2016. Während dieses Interviews gab Emin Gun Sirer, ein Informatikprofessor der Cornell University, einen Einblick in die Sicherheitsbedrohungen, denen Kryptowährungen ausgesetzt sind. Ihm zufolge gibt es mehrere Bedrohungen, denen Kryptowährungen in der heutigen Welt ausgesetzt sind. Vor einigen Jahren gab es eine Situation, in der Cyber-Angriffe hintereinander eine erhebliche Bedrohung für die Sicherheit von Blockchain darstellten. Professor Sirer hat diese Tatsache auch in seinem Interview hervorgehoben.

Die Auswirkungen von Quantum Computing

Unter den Sicherheitsbedrohungen, die auf das Blockchain-Ökosystem abzielen, nimmt Quantum Computing einen herausragenden Platz ein. Wie Sie bereits wissen, können Quantencomputer als eines der besten Computersysteme der Welt angesehen werden. Sie verwenden subatomare Partikel, die in ihren unzähligen Zuständen existieren, für Rechenzwecke. Aufgrund der winzigen Natur dieser Atompartikel haben die Quantencomputer die Möglichkeit, ihre Operationen in größerem Maßstab auszuführen. Andererseits könnten Rechenaktivitäten im Vergleich zu den klassischen Computern, die es auf der Welt gibt, effizienter gehandhabt werden. Sie sind stark genug, um eine Sicherheitsbedrohung für die Blockchain zu erzeugen.

Menschen, die hart daran arbeiten, die mit Kryptowährungen verbundene Sicherheit zu verbessern, haben die Auswirkungen erkannt, die Quantencomputer auf sie haben können. Infolgedessen haben sie die notwendigen Schritte unternommen, um diese Bedrohungen zu minimieren. Das quantenresistente Hauptbuch, das auch als QRL bezeichnet wird, ist eine solche Maßnahme, die sie ergriffen haben. Das quantenresistente Ledger ist so weit fortgeschritten, dass das Risiko, das Quantencomputer für die Blockchain-Sicherheit verursachen können, ausgeschlossen ist. Dies liegt daran, dass der QRL die Fähigkeit bietet, Langzeitstabilität gegen alle Arten von Quantenangriffen zu bieten, die auf der Blockchain stattfinden können. Dies wurde von einer Gruppe von Freiwilligen getestet und verifiziert, die von Peter Waterland, dem Gründer des Weißbuchs, geleitet wurde.

Waterland hat hart gearbeitet, um die Sicherheitsprobleme zu lösen, mit denen die Kryptowährungen konfrontiert sind. Es wird erwartet, dass er seine Stimme gegen alle möglichen Bedrohungen erhebt, denen die Blockchain auch in Zukunft ausgesetzt sein wird. Glücklicherweise wurden bisher keine größeren Angriffe gemeldet. Es wird jedoch fest davon ausgegangen, dass die Quantencomputer dazu in der Lage sind. Bei einem solchen Angriff wären alle vorhandenen Hauptbücher betroffen.

Ein Einblick in die Sicherheit von Kryptowährungen

Derzeit sind Kryptowährungen mit mehreren Sicherheitsmaßnahmen ausgestattet. Der Algorithmus für digitale Signaturen mit elliptischer Kurve, der auch als ECDSA bezeichnet wird, kann als perfektes Beispiel für eine solche Sicherheitsmaßnahme angesehen werden. Es hat die Fähigkeit sicherzustellen, dass das Geld nur von ihren rechtmäßigen Eigentümern ausgegeben wird. Mit anderen Worten, ECDSA ist an den privaten Schlüssel der Kryptowährung angehängt. Dies ist eine Geheimnummer, und die Person, die diese Nummer generiert hat, ist die einzige, die davon Kenntnis hat.

ECDSA ist jedoch nicht die beste Sicherheitsmaßnahme, die Kryptowährungen haben können. Experten wie Waterland sind der festen Überzeugung, dass ECDSA mit Hilfe von Quantencomputern geknackt werden könnte. In einer solchen Situation wäre der Beschilderungsalgorithmus, der für die Erzeugung öffentlicher Schlüssel, privater Schlüssel und kryptografischer Schlüsselpaare verantwortlich ist, gefährdet. Mit anderen Worten wäre es möglich, den versteckten privaten Schlüssel aus dem öffentlichen Schlüssel zu erhalten. Dies würde Informationen über die Fonds und andere nützliche Daten liefern, die dem Schlüsselpaar beigefügt sind.

Es ist jedoch wichtig zu bedenken, dass Experten wie Waterland immer noch der Meinung sind, dass Quantencomputer die Sicherheit von Blockchain beeinträchtigen können. Es wurden keine geeigneten Experimente durchgeführt, um herauszufinden, ob die Quantencomputer tatsächlich die Fähigkeit haben, die mit Kryptowährungen verbundene Sicherheit zu brechen oder nicht. Tatsächlich werden hochentwickelte Computersysteme wie Quantencomputer in der heutigen Welt für eine Vielzahl nützlicher Zwecke verwendet. Daher können wir niemanden sehen, der einen Quantencomputer verwendet, nur um die mit Blockchain verbundene Sicherheit zu beeinträchtigen. Wir wissen jedoch nie, was in Zukunft passieren wird. Es könnte vorkommen, dass ein Quantencomputer verwendet wird, um die Sicherheit der Blockchain zu beeinträchtigen. Bis so etwas passiert, sind wir uns nicht sicher, was genau passieren würde.

Sind Bitcoin-Hashes gefährdet??

58268999

Angesichts dieser potenziellen Sicherheitsbedrohungen sind Personen, die Kryptowährungen verwenden, auch besorgt über das Risiko von Hashes. Der Blockchain-Guru Andreas Antonopoulos hat in einem SoundCloud-Interview eine solide Aussage dazu gemacht. Während des Interviews erklärte er, dass die Bitcoin-Hashes gegen die Angriffe von Quantencomputern resistent sind. Darüber hinaus gab Andreas Antonopoulos an, dass die NASA mit viel leistungsstärkeren Quantencomputern ausgestattet ist als die von Google. Ein solches Quantencomputersystem kann verwendet werden, um das Verschlüsselungssystem einer Kryptowährung zu brechen. Wir brauchen uns jedoch um nichts zu kümmern, da die NASA niemals ihre hoch entwickelten Quantencomputersysteme verwenden wird, nur um die Sicherheit einer Kryptowährung zu überprüfen.

Nach den aktuellen Trends könnten sich Kryptowährungen in den nächsten Jahrzehnten von Sicherheitsbedrohungen fernhalten. Zumindest sind wir uns der Sicherheit in naher Zukunft sicher. In Zukunft könnten jedoch komplexere Quantencomputer geschaffen werden. In der Zwischenzeit würde sich auch die mit Kryptowährungen verbundene Sicherheit entwickeln und die Menschen müssen sich um nichts kümmern.