Anfängerleitfaden zur Cryptocurrency Trading Platform

Kryptohändler kaufen und verkaufen Kryptos über spezielle Börsen. Forex-Broker haben vor kurzem auch den Handel mit Bitcoin und Altcoins angekündigt. Für diejenigen, die bereits Erfahrung im Handel haben, ist es nichts Schwieriges, damit umzugehen Krypto-Handel Plattformen. Diejenigen, die ihre Handels- oder Investitionskarriere beginnen, können jedoch verwirrt sein. Wir geben Ihnen einen Leitfaden für Anfänger zur Verwendung von Kryptowährungs-Handelsplattformen und deren Hauptfunktionen.

Haupttypen von Krypto-Handelsplattformen

Viele Anfänger denken, dass alle Börsen fast gleich sind und der Hauptunterschied zwischen ihnen ist die Anzahl der Kryptowährungen, die für den Handel angeboten werden. Der Unterschied zwischen Handelsplattformen ist jedoch größer.

Die erste und beliebteste Art von Krypto-Börsen bietet Händlern sowohl Fiat- als auch Kryptowährungen an. Mit solchen Handelsplattformen können Benutzer verschiedene Arten von Aufträgen aufgeben, darunter Market, Limit und andere. Heutzutage bieten solche Handelsplattformen Margin Trading für ihre Kunden an.

Der zweite Typ hat weniger Funktionalität und ermöglicht es Kunden, Gebote abzugeben und Käufer und Verkäufer zu finden. Diese Orte verfügen über weniger Analyseinstrumente (oder sogar keine Prognosewerkzeuge), da ihre Hauptidee darin besteht, Benutzern die Möglichkeit zu geben, Kryptowährungen untereinander auszutauschen.

Der dritte Typ ist keine Börse, sondern ein Makler. Viele Forex-Handelsunternehmen haben auf den Kryptomarkt geachtet, der noch beliebter wurde als der Handel mit Fiat-Währungen. Forex Broker bieten Bitcoin und einige der beliebtesten Altcoins für ihre Kunden.

Funktionen der Cryptocurrency-Handelsplattform

Verschiedene Kryptowährungsplattformen bieten Händlern unterschiedliche Bedingungen. Es gibt jedoch einige Gemeinsamkeiten, die man fast in jedem Austausch findet. Sie sind die folgenden:

  1. Anmeldeverfahren

  2. Überprüfung

  3. Handelsplattform

  4. Ein- / Auszahlungsgebühren, innere Provisionen

  5. Sicherheit, Brieftaschen

  6. Support-Service

Anmeldeverfahren

Bevor Sie sich mit der einen oder anderen Kryptowährungs-Handelsplattform befassen können, müssen Sie sich dort anmelden. Dieses Verfahren ist für fast alle Krypto-Handelsplattformen ähnlich, kann jedoch geringfügig variieren. Bei der Standardregistrierung müssen Händler eine E-Mail-Adresse angeben (manchmal werden sie auch gebeten, eine Plattform mit einigen zusätzlichen Daten einschließlich Vor- und Nachnamen bereitzustellen)..

Die E-Mail-Überprüfung ist ein weiterer Schritt während des Anmeldevorgangs. Sobald Sie Ihre E-Mail geschrieben haben, sendet der Onlinedienst einen speziellen Brief mit einem Bestätigungslink an Ihre Adresse. Sie müssen darauf klicken, um die E-Mail-Überprüfung abzuschließen.

Forex-Broker haben ein viel schwierigeres Anmeldeverfahren, das nicht nur E-Mail, sondern auch Vor- und Nachname, Telefonnummer, Wohnsitzland, aktuelle Adresse usw. Enthält.

Überprüfungsverfahren für die Kryptowährungs-Handelsplattform

Heutzutage müssen fast alle Börsen überprüft werden. Dies ist ein wichtiger Schritt, da Sie ohne Überprüfung einige Einschränkungen haben werden. Bei einigen Börsen können Benutzer, die ein Konto haben, es aber noch überprüfen müssen, nur ein paar Bitcoins abheben.

Wie es geht? Sie müssen zunächst der Handelsplattform für Kryptowährungen mehr persönliche Informationen anbieten. Der nächste Schritt besteht darin, einem Handelsplatz die Scan-Kopien Ihrer Ausweisdokumente und Papiere zur Verfügung zu stellen, die Ihre aktuelle Adresse bestätigen. Es gibt einige Qualitätsanforderungen für diese Kopien, und es ist besser, sie vor dem Senden zu lernen, da der Sicherheitsdienst von Exchange die Dokumente möglicherweise ablehnt und Sie den Überprüfungsvorgang von vorne beginnen müssen.

Warum verlangen Börsen diese Papiere von Händlern? Sie schließen sich den AML- und KYC-Richtlinien an. Wir glauben, dass es keine Kryptowährungs-Handelsplattformen geben wird, auf denen Händler künftig ohne Überprüfung arbeiten können.

Auch bei Forex-Brokern ist dort ein Überprüfungsverfahren erforderlich. Sie müssen die gleichen Schritte ausführen, um alle Auszahlungs- und Handelsbeschränkungen aufzuheben. Sobald Sie Ihr Konto erstellt und die Bestätigung bestanden haben, können Sie mit dem Handel beginnen. Bevor Sie jedoch Ihre erste Bestellung aufgeben, müssen Sie Ihr Konto aufladen.

Ein- und Auszahlung der Kryptowährungs-Handelsplattform

Handel erfordert Geld. Bevor Sie beginnen, müssen Sie einen bestimmten Betrag auf Ihr Handelskonto einzahlen. Je nach Börsentyp dürfen Sie in Fiat-Währungen oder Kryptos investieren. Einige Kryptowährungs-Handelsplattformen ermöglichen es ihren Kunden, Konten mit traditionellen Währungen wie beispielsweise US-Dollar oder japanischen Yen zu finanzieren.

Es gibt jedoch Krypto-Handelsplattformen, auf denen Sie nur mit Kryptos arbeiten können, was bedeutet, dass alle anderen Einzahlungsmethoden nicht verfügbar sind. Wenn Sie nur traditionelle Währungen haben, müssen Sie in diesem Fall einige Börsen verwenden.

Wenn Sie Ihr Handelskonto mit Fiat-Geld aufladen, verwenden Sie beispielsweise herkömmliche Kredit- oder Debitkarten. Einige Kryptowährungs-Handelsplattformen bieten elektronische Zahlungssysteme wie PayPal, Neteller, Skrill und andere an.

Forex Broker bieten mehr Ein- und Auszahlungsmethoden an und alle haben sowohl Fiat- als auch Kryptowährungen. Es ist jedoch zu erwähnen, dass diese Unternehmen es Händlern erlauben, weniger Kryptos als Börsen zu verwenden.

Kryptowährungs-Handelsplattformen

Die nächste große Sache, die beschrieben werden muss, sind Krypto-Plattformen. Sie können von Austausch zu Austausch variieren, da sie alle unterschiedliche Funktionen bieten. Einige Online-Dienste bieten Händlern minimale Funktionen und eher einfache Diagramme, die es Kunden nicht ermöglichen, ernsthafte technische Untersuchungen durchzuführen.

Die anderen bieten Kryptowährung an Handelsplattformen mit vielen seriösen Analysewerkzeugen einschließlich Indikatoren. Eines der beliebtesten ist heutzutage das Tradingview-Diagramm, das am funktionalsten ist.

Neben Charts bieten Crypto-Handelsplattformen Händlern weitere wichtige Tools, darunter Auftragsbücher, Auftragsfenster und andere.

Es ist zu erwähnen, dass die beliebtesten Börsen heutzutage versuchen, Händlern die notwendigsten Handelsinstrumente zur Verfügung zu stellen, da sie unterschiedliche Auftragstypen anbieten, um alle Anlegeranforderungen zu erfüllen. Sie haben die Möglichkeit, einen Vermögenswert zum Marktpreis zu kaufen oder zu verkaufen oder ein Limit festzulegen und Ihren eigenen Preis zu wählen.

Warum ist es manchmal notwendig, Limit Orders zu verwenden? Angenommen, Sie möchten BTC / USD kaufen. Der Preis des Umlaufvermögens beträgt 6.000 USD. Sie glauben jedoch, dass das Währungspaar in Richtung 5.800 USD fallen kann, bevor es nach oben geht. Sie können warten, bis dies geschieht, und Ihre Positionen manuell öffnen oder einfach eine Limit-Order bei 5.800 USD aufgeben und die Charts vergessen, bis diese Order ausgelöst wird.

Forex-Broker bieten Händlern mehr Funktionalität, da sie alle über professionelle Handelsplattformen mit einer Vielzahl von Indikatoren und anderen wichtigen Analysewerkzeugen verfügen. Außerdem haben Sie viele Möglichkeiten, Bestellungen aufzugeben und Ihre Risiken zu begrenzen.

Gebühren für die Kryptowährungs-Handelsplattform

Beim Handel mit Kryptos an Börsen müssen Sie auf Gebühren achten. Jeder Onlinedienst erhält Provisionen in Abhängigkeit von den Aktivitäten der Händler. Es gibt Ein- und Auszahlungsgebühren sowie Handelsgebühren.

Einige Börsen nehmen Provisionen von Abnehmern und Herstellern getrennt entgegen. Andere Online-Dienste haben für beide Arten von Marktteilnehmern die gleiche Gebühr. Wie funktioniert das? Nehmen wir an, Sie haben mit einem Trade 200 US-Dollar verdient. Dies ist Ihr Gesamtgewinn, aber dies bedeutet nicht, dass all dieses Geld Ihnen gehört. Nehmen wir an, die Austauschprovision beträgt 0,35 Prozent. Dies bedeutet, dass Sie weniger als 2 USD als Provision zahlen müssen.

Warum erheben Krypto-Handelsplattformen Gebühren von Händlern? Ein- und Auszahlungsprovisionen hängen von den Gebühren des Zahlungssystems ab. Handelsprovisionen sind das „Gehalt“ des Onlinedienstes.

Sicherheit

Fast alle Kryptowährungs-Handelsplattformen haben ihre Achillesferse, da sie anfällig für Hackerangriffe sind. Die Geschichte des Austauschs ist voll von diesen dramatischen Momenten, in denen Händler aufgrund solcher Angriffe ihr Geld verloren haben.

Heutzutage bieten Kryptowährungs-Handelsplattformen ein hohes Maß an Sicherheit, da sie Online- und Offline-Geldbörsen, verschiedene Arten von Autorisierungsmethoden usw. verwenden. Diese Tools helfen Online-Diensten, Kunden die effektivste Verteidigung aller Zeiten zu bieten. Wenn Sie sich jedoch mit diesem oder jenem Austausch befassen, müssen Sie die Sicherheitsstufe separat beachten, da sie nicht ähnlich sind.

Was ist der verwundbarste Punkt in der Sicherheit jedes Dienstes? Die Erfahrung hat gezeigt, dass Hacker Geld aus Online-Geldbörsen stehlen. Dies führte dazu, dass die Börsen ihre Strategie zum Halten von Geldern änderten und Offline-Speicher verwendeten, um das Sicherheitsniveau erheblich zu verbessern.

Forex-Broker haben ein höheres Sicherheitsniveau, da sie das Geld von Händlern auf speziellen Bankkonten halten und Hacker keine Chance haben, sie zu erreichen. Was den Handel mit Kryptowährungen betrifft, arbeiten einige Forex-Broker mit denselben Krypto-Geldbörsen wie Börsen. FX-Broker nutzen die beste Erfahrung in dieser Branche und halten rund 90 Prozent der Trader-Fonds offline.

Kryptowährungs-Handelsplattform und Support-Service

Der Support-Service ist ein wichtiger Bestandteil jeder Krypto-Handelsplattform, da er Händlern hilft, mit verschiedenen Arten von Problemen umzugehen, die im Alltag von Händlern und Anlegern auftreten können. Einige Online-Dienste bieten ihren Kunden rund um die Uhr Support, einschließlich Online-Charts. Die anderen bevorzugen es, ihre Kunden über Tickets zu kontaktieren.

So wählen Sie die Kryptowährungs-Handelsplattform aus?

Es gibt verschiedene Aspekte, die Sie beachten müssen, bevor Sie sich für Ihre Kryptowährungs-Handelsplattform entscheiden. Wir haben die wichtigsten aufgelistet:

  1. Ruf eines Börsen- oder Maklers. Es ist kein Geheimnis, dass es gute und schlechte Online-Dienste gibt. Bevor Sie die endgültige Entscheidung treffen, müssen Sie spezielle Foren und Websites durchsuchen, um Kommentare zu dieser oder jener Börse oder diesem Forex-Broker zu finden.

  2. Gebühren. Händler fragen immer nach Serviceprovisionen, bevor sie mit dem Handel beginnen. Je geringer die Gebühren sind, desto mehr Gewinn wird der Investor in seine Tasche stecken. Einige beliebte und liquide Online-Dienste erhalten jedoch mehr Provisionen von ihren Kunden.

  3. Zahlungsarten. Einige Kryptowährungs-Handelsplattformen erlauben ihren Kunden, nur bei Kryptos einzuzahlen. Die anderen bieten verschiedene Möglichkeiten zur Finanzierung von Handelskonten, einschließlich elektronischer Systeme wie PayPal, Skrill usw..

  4. Überprüfungsverfahren. Die meisten Börsen und alle Forex-Broker müssen von ihren Kunden überprüft werden. Es gibt nur wenige Onlinedienste, mit denen ein Benutzer seine Privatsphäre schützen kann. Die Tendenz zeigt jedoch, dass für alle Börsen in naher Zukunft eine Überprüfung erforderlich sein wird.

  5. Liquidität und Wechselkurse. Wenn ein Händler endlich eine zuverlässige Börse gefunden hat, hat er auch auf die Liquidität der Handelsplattform für Kryptowährungen und die Wechselkurse geachtet. Je liquider der Handelsplatz ist; desto wahrscheinlicher wird der Investor bessere Preise finden.